sonntagssüß: Orangenkuchen


Nach dem es in der letzten Woche etwas zitroniges gab, was wirklich unglaublich lecker war, bin ich so ein bisschen angefixt, was zitrusmäßige Rührkuchen angeht. Die ganze Woche hatte ich eine fixe Idee von der Kombination Orange/Schokolade. Also habe ich heute einen Orangenkuchen mit Schokoglasur gebacken. Das Rezept habe ich hier gefunden – nicht umsonst wurde es so gut bewertet. Sehr einfach, sehr sehr lecker!

4 Eier mit 250 Gramm Zucker schaumig rühren, 200 ml Öl und 2oo ml Orangensaft (meiner war frisch gepresst) sowie den Abrieb von 2 Bio-Orangen zugeben und verrühren. 300 Gramm Mehl mit einem Päckchen Backpulver mischen und zugeben, zu einem Teig rühren. Mich hat erst irritiert, dass der Teig wirklich recht flüssig geblieben ist – war aber unbegründet. In einer gefetteten Form im vorgeheizten Backofen bei 180 Grad ca 45 Minuten backen. Ich hab den Ofen nach dieser Zeit ausgestellt, den Kuchen aber noch ca. 5 Minuten im heißen Ofen gelassen. Wenn der Kuchen ausgekühlt ist mit Zarbitterschokolade glasieren. Guten Appetit!

Das sonntagssüß wird heute bei lingonsmak gesammelt

Veröffentlicht am Sonntag, den 31. Juli 2011 um 11:44 Uhr
Abgelegt unter: gekocht & gebacken, sonntagssüß
Tags: , , , ,
Beitrag: Trackback-Adresse
Kommentare: Kommentare verfolgen oder selbst einen verfassen

3 Kommentare zu 'sonntagssüß: Orangenkuchen' »

1
Fräulein Text
31. Juli 2011 um 13:19 Uhr

ein großer jaffa cake – wie toll ist das denn!? das ist wirklich kindheit deluxe :)) die hole ich mir dank dir irgendwann bestimmt zurück. lass es dir schmecken + herzlgr.

2
Roboti
31. Juli 2011 um 16:55 Uhr

Orange/ Schokolade – gute Kombination!

3
lingonsmak
31. Juli 2011 um 17:49 Uhr

super – mein großer liebt diese kekse, den kuchen sollte ich ihm also mal backen!! danke dafür :) und liebe grüße!

2 Trackbacks/Pingbacks »

31 Juli
1 7 Sachen am 31.07. | Nähgestöber
via Pingback

Einen Kommentar hinterlassen









Folgende HTML-Tags sind erlaubt:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>